Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen 2019 von Kenneth Smit, eingereicht von Rotate BV mit Sitz in Eindhoven. Hinterlegt bei der Handelskammer in Eindhoven unter der Nummer 17071065.

1. Definitionen

Rotate BV betreibt eine professionelle Organisation kooperierender unabhängiger Trainer, die jeweils auch den Handelsnamen Kenneth Smit (im Folgenden als KS bezeichnet) führen. KS bietet auch (Abonnements für) Dienste über eine Online-Umgebung (unabhängig davon, ob in Kombination mit Schulungen) (im Folgenden „Online-Dienst“ genannt) und die Möglichkeit für Geschäftskunden an, offene Schulungen online zu buchen. In diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird KS als Auftragnehmer definiert, d. h. als die (juristische) Person, die sich verpflichtet hat, Schulungen (einschließlich Kurse und Coachings) durchzuführen und/oder den Zugang zum Online-Dienst bereitzustellen.

Der Kunde ist jeder, der mit KS einen Vertrag über die Bereitstellung von Schulungen, die Erbringung anderer Dienstleistungen oder den Erwerb (ein Abonnement) des/der Online-Dienste(s) abschließt.

Teilnehmer ist jeder, der aufgrund einer Vereinbarung zwischen dem Kunden und KS an einer Schulung von KS teilnimmt oder den Online-Service nutzt.

Bei einer Firmenschulung handelt es sich um eine Schulung, die nur für Mitarbeiter eines Kunden gebucht wird.

Bei einer offenen Ausbildung handelt es sich um eine Ausbildung, zu der sich jeder anmelden kann, selbstverständlich solange die von der KS zu bestimmende Anzahl der verfügbaren Plätze besetzt ist.

Der Online-Dienst ist die digitale Umgebung, in der unter anderem Leistungsmessungen durchgeführt, Push-Nachrichten zur Verbesserung dieser Leistung gesendet werden können, Ratschläge zu bestimmten Themen erteilt werden und/oder andere über die Online-Umgebung angebotene Dienste angeboten werden können, sei es oder nicht kombiniert mit körperlichem Training zu verschiedenen Themen, zu dem der Kunde (im Falle eines Abonnements) Zugang erhalten kann.

Das Online-Buchungssystem ist ein System auf der KS-Website, das es Geschäftskunden ermöglicht, offene Schulungen online zu buchen

2. Anwendbarkeit

Ein von KS abgegebenes Angebot verfällt nach 14 Tagen und ist widerruflich. Eine Verpflichtung von KS besteht nur, soweit sich diese aus einer schriftlichen Vereinbarung ergibt.

Die Personen, die das Angebot abgeben, tun dies im Namen der im Angebot als Auftragnehmer genannten (juristischen) Person und stehen in keiner persönlichen Beziehung zu dieser. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass KS den Vertrag in eigener Verantwortung durch mit ihr verbundene Personen oder ggf. Dritte ausführen lässt. Die Anwendbarkeit von Art. 7:404 und 7:407 Absatz 2 des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches ist ausdrücklich ausgeschlossen.

3. Verhaltensregeln für das Training

  1. Von den Teilnehmern werden Eigenmotivation und optimales Input erwartet.
  2. Von den im Namen des Kunden anwesenden Managern wird erwartet, dass sie die Teilnehmer sowohl während als auch nach der Schulung proaktiv unterstützen.
  3. Während der Arbeitszeit werden die Teilnehmer nicht durch eingehende oder ausgehende Nachrichten gestört, es sei denn, es liegen dringende Umstände vor.
  4. Die Teilnehmer müssen die Schulung aktiv verfolgen; Zeigt ein Teilnehmer ein so störendes Verhalten, dass sich dieses Verhalten negativ auf die Ergebnisse der anderen Teilnehmer auswirkt, kann ihm das Recht auf weitere Teilnahme verweigert werden, unbeschadet der Verpflichtung des Auftraggebers, die Teilnahme des betreffenden Teilnehmers vollständig zu bezahlen . die betreffende Ausbildung.
  5. Für das Verhalten der Teilnehmer und die daraus resultierenden Folgen kann KS in keiner Weise haftbar gemacht werden.

4. Wahl des Schulungsortes

  1. Um gute Ergebnisse zu erzielen, muss der Ausbildungsort die von KS gestellten Anforderungen erfüllen.
  2. Für Branchen- und Firmenschulungen wird in gegenseitigem Einvernehmen ein geeigneter Schulungsort reserviert.
  3. Ein Wechsel des Schulungsortes kann für den Auftraggeber kein Grund sein, den Auftrag abzusagen.

5. Online-Service

  1. Für den Fall, dass der Kunde den Onlinedienst erwirbt (ein Abonnement dafür), stellt KS dem Kunden nach Erhalt der vereinbarten Gebühr (monatliches Abonnement) die Codes und Anweisungen zur Anmeldung bei diesem Onlinedienst zur Verfügung. Der Kunde wird diese Kodizes und Anweisungen sorgfältig aufbewahren und sie unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.
  2. Zum Login in den Online-Service sind ausschließlich Mitarbeiter des Auftraggebers oder der Auftraggeber selbst berechtigt. Login-Codes sind persönlich und nicht austauschbar. Der Kunde und/oder Mitarbeiter wird unter keinen Umständen Dritten, die nicht zur Organisation des Kunden gehören, in irgendeiner Weise Zugriff auf den Onlinedienst oder die darin veröffentlichten Inhalte und Nachrichten gewähren.
  3. Es kann jederzeit beschlossen werden, Inhalte und Nachrichten aus dem Onlinedienst zu entfernen, zu ändern oder in ein anderes Format umzuwandeln. In diesem Fall ist KS nicht zum Ersatz etwaiger Kosten oder Schäden verpflichtet.
  4. Es kann vorkommen, dass der Onlinedienst beispielsweise aufgrund von Wartungsarbeiten oder Störungen nicht erreichbar ist. In diesem Fall ist KS nicht zum Ersatz etwaiger Kosten oder Schäden verpflichtet, es sei denn, es liegt Vorsatz oder vorsätzliche Fahrlässigkeit vor. Lediglich wenn der Online-Dienst länger als drei Tage im Monat nicht verfügbar ist, kann KS beschließen (ist jedoch in keinem Fall dazu verpflichtet), die Abonnementgebühr für den betreffenden Zeitraum ganz oder teilweise, höchstens anteilig, zurückzuerstatten.
  5. KS ist jederzeit berechtigt, dem Kunden den Zugang zu diesem digitalen Online-Dienst sofort zu verweigern, wenn der Kunde gegen die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder einer weiteren Vereinbarung zwischen den Parteien verstößt. In diesem Fall ist KS nicht zum Ersatz etwaiger Kosten oder Schäden verpflichtet.
  6. Soweit im Rahmen des Online-Dienstes auch Schulungen angeboten werden, gelten für den Schulungsteil des Online-Dienstes die Artikel 3, 4, 8, 9, 11, 12, 13, 14, 15 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen in vollem Umfang Service.

6. Dauer und Beendigung des Onlinedienst-Abonnements

  1. Sofern keine anderen Vereinbarungen mit dem Kunden getroffen werden, werden Verträge (Abonnements) hinsichtlich des Online-Dienstes für die Dauer eines Jahres abgeschlossen. Nach Ablauf der Laufzeit verlängert sich der Vertrag automatisch um den gleichen Zeitraum, sofern nicht eine der Parteien den Vertrag spätestens drei Monate vor Ablauf dieses Zeitraums schriftlich kündigt.
  2. Darüber hinaus ist KS berechtigt, den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen und dem Kunden den Zugang zum Online-Dienst zu verweigern, sobald der Kunde Zahlungsaufschub oder Insolvenz beantragt, sobald der Kunde für insolvent erklärt wird oder sobald der Kunde insolvent ist liquidiert wird.
  3. Für den Fall, dass KS zu irgendeinem Zeitpunkt beschließt, den Onlinedienst nicht mehr anzubieten, beispielsweise weil er nicht mehr rentabel ist oder zu viel Zeit in Anspruch nimmt, ist sie berechtigt, den Vertrag mit (das Abonnement des) Kunden unter Einhaltung einer Kündigungsfrist zu kündigen von drei Monaten. In diesem Fall erhält der Kunde die Abonnementgebühr für die verbleibenden Monate anteilig zurückerstattet.
  4. Für den Fall, dass KS oder der Kunde den Vertrag auf der Grundlage von Buchstabe a, b oder c kündigen, sind sie nicht verpflichtet, der anderen Partei etwaige Kosten oder Schäden zu ersetzen.

7. Preise

Für alle Schulungen und sonstigen Aktivitäten von KS sowie für (das Abonnement) des Online-Dienstes werden die Preise gemäß der Vereinbarung berechnet. Alle angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer, sofern nicht anders angegeben.
KS tut sein Möglichstes, um die korrekten Preise anzuzeigen. Allerdings kann es vorkommen, dass Preise falsch angezeigt werden. Alle im Angebot und im Online-Buchungssystem angegebenen Preise unterliegen Vorbehalt von Vorprogrammierungsfehlern, Tippfehlern und anderen Ungenauigkeiten.

8. Kosten für Unterkunft und Verpflegung

Die Kosten für die Unterbringung bei KS-Schulungen sowie die Reise- und Unterbringungskosten der Teilnehmer und des KS-Trainers trägt grundsätzlich der Auftraggeber, soweit sich aus der Vereinbarung nichts anderes ergibt.

9. Zahlungsbedingungen für Schulungen

  1. KS ist jederzeit berechtigt, vom Auftraggeber die Zahlung der Kosten für die Schulung und/oder sonstige Leistungen vor Durchführung der Schulung und vor Erbringung sonstiger Leistungen, einschließlich der Kosten für die Unterbringung der Teilnehmer und der Miete der Unterkunft, zu verlangen.
  2. Sämtliche Rechnungen von KS sind vom Auftraggeber ohne Entschädigung oder sonstige Abzüge spätestens 14 Tage nach Rechnungsdatum, sofern es sich um einen kürzeren Zeitraum handelt, stets spätestens 14 Tage vor Beginn der jeweiligen Schulung zu begleichen oder gegebenenfalls spätestens 14 Tage vor der Erbringung einer anderen vom Kunden bei KS zu erwerbenden Dienstleistung, auf die sich die Rechnung bezieht. Muss der Auftrag innerhalb von 14 Tagen nach Erteilung durchgeführt werden, ist der Rechnungsbetrag sofort nach Rechnungsstellung zu zahlen.

10. Zahlungsbedingungen für Online-Dienste

  1. Bezüglich des Online-Dienstes zahlt der Kunde monatlich im Voraus die Gebühr für den Zugriff auf den Online-Dienst für die vereinbarte Abonnementlaufzeit, sofern keine anderen Vereinbarungen getroffen werden.
  2. Alle Rechnungen von KS in Bezug auf den Online-Service sind vom Kunden spätestens 14 Tage nach Rechnungsdatum ohne Entschädigung oder sonstige Abzüge zu bezahlen.
  3. Der Kunde muss KS die aufgrund einer Online-Buchung fälligen Beträge mit der im Online-Buchungssystem auf der Website angegebenen Zahlungsmethode bezahlen.

11. Allgemeine Zahlungsbedingungen

  1. Als Tag der Zahlung gilt stets das Wertstellungsdatum der Gutschrift auf dem jeweiligen Kontoauszug des Bank- oder Girokontos von KS. Unter keinen Umständen kann sich der Kunde ohne die ausdrückliche und schriftliche Genehmigung von KS auf eine Schuldenbereinigung im Hinblick auf die hier genannte Zahlung berufen.
  2. Wenn und sobald der Kunde die oben unter 9 b und 10 b genannten Zahlungsziele überschreitet, gerät er in Verzug, ohne dass es einer weiteren Inverzugsetzung und/oder Mahnung durch KS bedarf.
  3. Wenn und sobald der Kunde im Sinne von lit. b in Verzug gerät, ist KS berechtigt, den Einzug der überfälligen Rechnungsbeträge ohne weitere Ankündigung an Dritte zu vergeben. Die KS entstehenden gerichtlichen und/oder außergerichtlichen Inkassokosten gehen stets zu Lasten des Auftraggebers. Außergerichtliche Inkassokosten gehen zu Lasten des Auftraggebers, sobald KS das Inkasso jeglicher Beträge wie oben erwähnt an Dritte auslagert; Diese außergerichtlichen Inkassokosten belaufen sich immer auf mindestens 15 % des zu fordernden Betrags, mindestens aber auf 160,00 Euro, unbeschadet des Rechts von KS, einen höheren Betrag für außergerichtliche Inkassokosten zu berechnen, wenn die tatsächlichen außergerichtlichen Inkassokosten höher ausfallen .
  4. Befindet sich der Kunde im Sinne von lit. c in Verzug, schuldet er Zinsen in Höhe von einem Zwölftel pro Monat auf alle fälligen Beträge aller unbezahlten Rechnungen von KS, ohne dass es einer weiteren Mahnung und/oder Inverzugsetzung bedarf. Teil des gesetzlichen Interesses im Sinne von Art. 6:119a BW erhöht sich um 1 % (gesetzlicher Zinssatz + 1 %)/12, wobei ein Teil eines Monats als ganzer Monat zählt, unbeschadet des Rechts von KS auf vollständigen Ersatz aller Kosten, die sich aus dem Verzug des Schadens ergeben dem Kunden entstehen, sowie unbeschadet der oben unter c. genannten gerichtlichen und außergerichtlichen Inkassokosten.
  5. Wenn und sobald der Kunde im Sinne von Buchstabe b in Verzug gerät, werden alle Forderungen von KS gegenüber dem Kunden, gleich aus welchem ​​Grund, sofort fällig und zahlbar und der Kunde gerät auch hinsichtlich dieser in Verzug die hier genannten Ansprüche. Für den hier genannten Anspruch gelten die Ausführungen unter 8 lit. a und b, 9 lit. a und b sowie 10 lit. a bis d sinngemäß.

12. Absage der Schulung

Sagt der Kunde die Schulung ab oder erscheint er nicht, ist er dennoch verpflichtet, KS alle vereinbarten Gebühren zu zahlen.

13. Absage der Schulung aufgrund höherer Gewalt

Die Bestimmungen des Artikels 12 gelten auch im Falle einer Stornierung aufgrund höherer Gewalt seitens des Kunden. In diesem Fall gestattet KS dem Kunden jedoch, innerhalb von drei Monaten nach der geplanten Schulung an derselben Schulung teilzunehmen, sofern diese im Programm steht und nicht ausgebucht ist, oder innerhalb dieses Zeitraums in Absprache mit KS einen neuen Termin zu vereinbaren . Kommen Sie zu einer Firmenschulung, wenn KS einen solchen Termin frei hat.

14. Stornierung noch zu absolvierender Schulungen

Vereinbart der Auftraggeber mit KS die Durchführung einer bestimmten Anzahl von Schulungen und/oder sonstigen Arbeiten in einem bestimmten Zeitraum und führt diese nicht im vereinbarten Zeitraum durch oder kündigt er den Vertrag vorzeitig, sind die vereinbarten Vergütungen und Kosten fällig voll, als ob alle vereinbarten Schulungen und/oder sonstigen Arbeiten eingekauft worden wären.

15. Teilweise Teilnahme an Schulungen

  1. Teilnehmer, die während einer Schulung nicht ständig anwesend sind, bleiben für die gesamten Schulungs- und Übernachtungskosten verantwortlich.
  2. Nimmt ein Teilnehmer an einem offenen Training teil, muss das Training während dieses Treffens aufgrund höherer Gewalt oder Krankheit jedoch vorzeitig abbrechen, bleibt der Auftraggeber für den vollen Trainingsbetrag haftbar. In Absprache mit KS und nur gegen ein von KS festzulegendes Entgelt kann der Teilnehmer bei Verfügbarkeit an einer Ersatzschulung oder ggf. an Teilen davon teilnehmen. Die vorgenannte Entschädigung trägt der Auftraggeber.

16. Haftung

  1. KS wird sich nach besten Kräften bemühen, die vereinbarten Arbeiten nach bestem Wissen und Gewissen entsprechend den Erfordernissen einer fachmännischen Arbeit und im Einklang mit dem, was im Rahmen der KS übertragenen Aufgabe zu erwarten ist, auszuführen. Diese Verpflichtung hat den Charakter einer Best-Effort-Verpflichtung, da keine Gewähr für das Ergebnis der von KS erbrachten Leistung übernommen wird.
  2. Der Auftraggeber gewährleistet die Zuverlässigkeit und Vollständigkeit der KS zur Verfügung gestellten Daten. KS haftet nicht für Schäden, die durch Unvollständigkeit oder Mängel der vom Kunden oder in seinem Namen bereitgestellten Informationen entstehen.
  3. KS haftet gegenüber dem Kunden nur für direkte Schäden, die die direkte Folge eines von KS zu vertretenden Mangels bei der Vertragserfüllung sind.
  4. Die maximale Haftung von KS für Schulungen oder sonstige Arbeiten ist auf die Höhe des Honorars (ohne Umsatzsteuer) des jeweiligen Auftrags beschränkt. Wenn und soweit es sich bei dem Vertrag um einen Dauerleistungsvertrag handelt, wird der Schaden aufgrund von zurechenbaren Mängeln in keinem Fall höher sein als der im jeweiligen Vertrag festgelegte Preis (ohne Umsatzsteuer) für die Leistung von KS im Zeitraum von einem Monat vor der Leistung von KS Mangel. .
  5. Die maximale Haftung von KS in Bezug auf (ein Abonnement für) den Onlinedienst ist auf die Höhe der Abonnementgebühr (ohne Umsatzsteuer) anteilig für den Zeitraum von 1 Monat vor dem Mangel von KS beschränkt.
  6. Für die in diesem Artikel genannten Beträge beträgt die volle Entschädigung niemals mehr als 25.000,00 EUR und wird um die vom Kunden festgelegten und von KS gewährten Kredite gekürzt.
  7. Voraussetzung für das Bestehen eines Anspruchs auf Schadensersatz ist, dass der Kunde den Schaden so schnell wie möglich nach seinem Eintritt, in jedem Fall jedoch innerhalb von 8 Tagen nach Entdeckung, KS schriftlich meldet.
  8. KS haftet nicht für Schäden, die sich aus oder im Zusammenhang mit der unbefugten Nutzung der (Online-)Dienste ergeben.
  9. Die in den Artikeln 16.d bis 16.f genannten Ausschlüsse und Beschränkungen entfallen, wenn und soweit der Schaden auf Vorsatz oder vorsätzlicher Fahrlässigkeit von KS zurückzuführen ist.

17. Einschränkung

Jeder Anspruch gegen KS verjährt 1 Jahr nach seiner Entstehung.

18. Arbeitsmaterialien

Die Kosten für sämtliche Arbeitsmaterialien sind in den Kosten der vom Kunden erworbenen Schulung enthalten.

19. Geistige Eigentumsrechte

  1. Der Kunde erkennt an, dass alle geistigen Eigentumsrechte (einschließlich Urheberrecht und Know-how) an den von KS angebotenen Schulungen, den anderen von KS durchgeführten Arbeiten, dem (Inhalt des) Online-Dienstes und dem Arbeitsmaterial ausschließlich Rotate BV oder seinen gehören Partner.
  2. Im Hinblick auf die Schulungen gewährt die KS lediglich ein Nutzungsrecht für die Nutzung der Arbeitsmaterialien im Rahmen der Schulung, eine Veröffentlichung und/oder Vervielfältigung der Arbeitsmaterialien in irgendeiner Form ohne vorherige schriftliche Genehmigung ist jedoch ausdrücklich nicht gestattet von KS. Eine Vervielfältigung (digital oder in Papierform) des Arbeitsmaterials innerhalb der Organisation des Auftraggebers und/oder Teilnehmers ist ebenfalls nicht gestattet. Unter Arbeitsmaterial im Sinne dieser Vereinbarung versteht man alle Inhalte, die dem Auftragnehmer und/oder dem Teilnehmer im Rahmen der Schulung (digital und/oder in Papierform) zur Verfügung gestellt wurden, wie z. B. Präsentationen, Handouts, Arbeitsbücher, Artikel, Übersichten, Faltblätter und Broschüren, einschließlich aller darin enthaltenen Texte und Bilder.
  3. Bezüglich des Online-Dienstes räumt KS lediglich ein Nutzungsrecht ein, die Inhalte über die Online-Umgebung abzurufen und auf einem digitalen Gerät (z. B. Computer, Smartphone oder Tablet) anzuzeigen. Das Speichern, Drucken oder sonstige öffentliche Veröffentlichen und/oder Vervielfältigen (digital oder in Papierform) der Inhalte, unabhängig davon, ob sie innerhalb der Organisation des Kunden erfolgen oder nicht, ist nicht gestattet.
  4. Verstößt der Auftraggeber und/oder Teilnehmer gegen diesen Artikel, so haftet er gegenüber KS als Gesamtschuldner für ein sofort fälliges Bußgeld in Höhe von EUR 10.000,00 pro Veranstaltung, wobei KS sich den Ersatz des tatsächlich dadurch entstandenen Schadens vorbehält diese Klage. zu fordern.

20. Vertraulichkeit

Alle Informationen, die den Parteien im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen KS und dem Auftraggeber bekannt werden, werden streng vertraulich behandelt und entsprechend behandelt. Alle mit KS verbundenen Trainer haben sich zur Verschwiegenheit verpflichtet.

21. Streitigkeiten

  1. Alle Streitigkeiten zwischen KS und dem Kunden bezüglich einer Vereinbarung, auf die diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Anwendung finden, einschließlich solcher, die nur von einer der Parteien als solche angesehen werden, werden, auch im Eilverfahren, vom Gericht in 's-Hertogenbosch entschieden. Für alle Verträge mit KS gilt stets niederländisches Recht.
  2. Wenn der Kunde allgemeine Geschäftsbedingungen verwendet, die für einen KS-Vertrag gelten können, haben die allgemeinen Geschäftsbedingungen von KS stets Vorrang vor den vom Kunden verwendeten Geschäftsbedingungen.

22. Bekehrung

Sollte sich eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen als ungültig erweisen oder gerichtlich für nichtig erklärt werden, hat dies keinen Einfluss auf die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. In diesem Fall ist KS berechtigt, die betreffende Klausel durch eine Klausel zu ersetzen, die ihrem Umfang am nächsten kommt, ohne ungültig oder anfechtbar zu sein.

Möchten Sie mit Kenneth Smit die Spitze erreichen?

Nutzen Sie einen unserer Smart-Scans und wir verraten Ihnen, wie wir das machen
kann Ihrem Unternehmen dabei helfen, kommerziell hervorzustechen.

Nehmen Sie am nationalen Benchmark teil
0
0
In Ihrem Warenkorb
Der Warenkorb ist leerWeitere Informationen zur Website

Informationen anfordern

In Kraft und Chancen denken!
Dies wird Ihnen dabei helfen, daraus eine wunderbare Gelegenheit zu machen!

Sind Sie daran interessiert, Partner zu werden?

Hinterlassen Sie Ihre Daten, um sich unverbindlich kennenzulernen. Wenn Sie eine Frage haben oder weitere Informationen wünschen, geben Sie bitte Ihre Daten ein und wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

Informationen anfordern

Informationen anfordern